Aichach    

Blumenthal will weiter wachsen

Aichach - Wohnangebot, Seminarräume, Hotel, Gaststätte - in allen Bereichen befindet sich die Komturei Blumenthal auf Wachstumskurs. Dies erklärte Geschäftsführer Martin Horack am Dienstagnachmittag dem Bauausschuss des Aichacher Stadtrates. Der machte sich vor Ort ein Bild künftiger Vorhaben. Dazu zählt eine eigene Hofstelle für nachhaltige Landwirtschaft.

blumenthal

Auslöser des Ortstermins war eigentlich ein Gewächshaus für das Projekt "Solidarische Landwirtschaft". Der Bau hatte heuer im Frühjahr für lange Debatten im Bauausschuss gesorgt und sollte eigentlich nach dieser Saison versetzt werden (wir berichteten). Die Blumenthaler würden das Gewächshaus aber gerne an Ort und Stelle belassen. Dazu wäre eine Änderung des bestehenden Bebauungsplanes Voraussetzung. Rückenwind hat das Projekt von zwei Seiten bekommen. Zum einen teilte das Landesamt für Denkmalpflege die Sorgen der Stadträte nicht, das Gewächshaus störe den Blick auf das historische Ensemble Blumenthal. Zum anderen hat das Amt für Landwirtschaft einem Gemüsebaubetrieb im Raum Augsburg-München sehr wohl Potenzial eingeräumt. "Das Vorhaben ist auf Dauer angelegt und die Ernsthaftigkeit ist allein aufgrund der Höhe der Investitionssumme unstrittig", schrieb das Amt.
So weit, so gut. Zumal ein Bebauungsplanverfahren eine komplexe und langwierige Angelegenheit darstellt, legte Blumenthal nun auch noch weitere Zukunftsprojekte vor, die in das Gesamtkonzept aufgenommen werden und in den nächsten Jahren realisiert werden sollen. Die Ziele sind ehrgeizig. Im Mittelpunkt steht der Aufbau einer landwirtschaftlichen Hofstelle mit mehreren Gebäuden. Ein zweites Gewächshaus soll den Gemüseanbau stärken, dazu gesellen sich ein Ziegenstall sowie ein mobiler Hühnerstall, ein Hofladen sowie ein Schaugarten und ein weiterer Seminarraum, in dem unter anderem Kinder mit dem Thema nachhaltige Landwirtschaft vertraut gemacht werden sollen. Wo genau die Hofstelle angelegt wird, dazu gibt es mehrere Ideen, die nun zunächst mit dem Landesamt für Denkmalpflege besprochen werden sollen.
Einen Termin gibt es bereits nächste Woche. Die Meinung der Denkmalschützer ist den Stadträten wichtig. Aus diesem Grund wurde die Diskussion vom Bauausschuss gleich direkt in den Stadtrat verlegt. Das Gewächshaus für Gemüse soll stehen bleiben

Von Robert Edler


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 13.09.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief