Aichach    

Weniger Raser als in den Vorjahren

Aichach-Friedberg/Augsburg - 24 Stunden lang beteiligte sich das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Mittwoch am bundesweiten Blitzmarathon. 105 Polizeibeamten kontrollierten 9248 Fahrzeuge, 255 Autofahrer fuhren zu schnell. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der bei Kühbach-Nord mit 139 Stundenkilometer geblitzt wurde - 59 km/h über der zulässigen Geschwindigkeit. Den Autofahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit 200 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot.

blitzmarathon-ergebnis

2,75 Prozent der beobachteten Fahrer waren zu schnell unterwegs, ein Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren (2016: 3,8 Prozent). Dies ist laut Polizei vermutlich den Witterungseinflüssen geschuldet: Schneeregen bremste zeitweise die Geschwindigkeit. Im Zuge der allgemeinen Fahrzeugkontrollen wurden 54 sonstige Verkehrsordnungswidrigkeiten aufgedeckt, darunter nichtangeschnallte Fahrer, Benutzung des Handys während der Fahrt oder Ausrüstungsverstöße.
Ein 27-jähriger Autofahrer aus dem Bereich Krumbach, der bei Dinkelscherben unterwegs war, hatte Drogen konsumiert.

Friedberg: Im Bereich der Polizeiinspektion Friedberg wurden tagsüber zwei und während der Dunkelheit eine Messstelle mit dem Handlaser betrieben. In Dasing, Kissing und Ottmaring betrug der Durchlauf während knapp fünf Stunden rund 750 Fahrzeuge. Lediglich in Kissing wurde ein Pkw-Fahrer mit 58 statt der erlaubteb 50 km/h gemessen.

Schrobenhausen: Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Schrobenhausen wurde an sieben Messstellen mit dem Lasermessgerät überwacht. Neun Verkehrsteilnehmer überschritten die zulässige Geschwindigkeit. Spitzenreiter war ein 24-jähriger Schrobenhausener, der um 17.27 Uhr auf der Kreisstraße ND3 zwischen Hörzhausen und Halsbach mit 140 anstatt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Ihn erwarten eine Geldbuße in Höhe von 120 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.08.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief