Aichach    

Seniorenwohnen ohne "Heimcharakter"

Das Konzept wurde bereits mit der Stadt abgestimmt und vom Stadtrat grundsätzlich für gut befunden, nun ist auch der Kaufvertrag unter Dach und Fach: Die Asset GmbH aus Augsburg hat das brachliegende Kirchengrundstück in Aichach-Nord erworben und will dort im nächsten Jahr ein "Seniorenwohnen"-Projekt mit 26 Einheiten realisieren. Das Besondere: Im Gebäudekomplex wird die Caritas-Sozialstation ein Betreuungsbüro einrichten, über das schnell Hilfe zu bekommen ist, wenn man sie wünscht oder benötigt.

seniorenwohnen-aichach-nord-as

Von "Seniorenwohnen ohne Heimcharakter" sprechen Hubert Rettenberger, Geschäftsführer der Firma Asset, und Wolfgang Wettengl vom Immobiliencenter Augsburg, der für den Bauträger und Immobilienverwalter die Vermarktung übernimmt. Die Begrifflichkeit ist beiden besonders wichtig. Mit der Bezeichnung Seniorenresidenz oder Altenheim verbänden ältere Menschen oft die Vorstellung, zu viel Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit abzugeben. Betreutes Wohnen indes vereine den Wunsch aktiver Senioren nach unabhängigem Wohnen in den eigenen vier Wänden mit der Sicherheit, im Ernstfall Unterstützung zu bekommen - ohne den Angehörigen zur Last zu fallen.
Das Finanzvolumen beläuft sich auf rund 6,5 Millionen Euro. Bis zum Frühjahr 2018 soll alles fertig sein. Die 26 Wohnungen werden verkauft, eine ganze Reihe von konkreten Interessenten gebe es bereits, wie Hubert Rettenberger betont, der dieses Projekt fast als eine Art von "Heimkommen" bewertet. Der Asset-Geschäftsführer wohnt selbst in Aichach-Nord, wo das Unternehmen im Grunde vor 20 Jahren auch startete und zahlreiche Häuser umsetzte. Zuletzt hat die Asset GmbH im Bereich des Kreisguts eine Reihenhaussiedlung erstellt und vermarktet. Erfolgreiche Erfahrungen in der Sparte seniorengerechtes Wohnen hat man unter anderem im Augsburger Sheridanpark gesammelt.
Das jetzt gekaufte, einst im Bebauungsplan als "Gemeinbedarfsflächen für kirchliche Einrichtungen" ausgewiesene Grundstück gehörte dem sogenannten Ort'schen und Freiherr von Donnersberg'schen St. Leonhards-Benefizium und der Corpus-Christi-Bruderschaft. Ein Teil des Verkaufserlöses bleibt bei der Stadtpfarrei Aichach. "Bis zur Pflegestufe II kann jeder in seiner Wohnung bleiben"

Von Robert Edler
senioren-aicnord2


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 17.01.2017 22:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief