Aichach    

Inklusives Musical feiert Premiere

Aichach - Es ist eine Suche nach Freundschaft, nach Abenteuer und die Antwort auf die Frage "Warum bin ich, was ich bin?". Eine Geschichte, die das Leben schreibt - das Leben eines Kindes und seiner Kuscheltiere, die es in eine Traumwelt entführen. Die Aichacher Diplom-Soziologin Nicole Matthes und Sänger Andreas Matthes haben diese Welt auf die Bühne gebracht. Das Kindermusical "Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu" feierte am Samstag in der Elisabethschule Weltpremiere und brachte 300 Kinder und Eltern zum Lachen.

musical-1_2

"Wer ist Wuwu?" ist die zentrale Frage des Stückes. Wuwu, der oder die einst so schlaue Sachen sagte wie "Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund". Jeder kennt Wuwu, doch keiner weiß, wer sich dahinter verbirgt - und wo. Wolle und seine Freunde Wiwi, eine tollpatschige Ente (gespielt von Chrisoula Tsimortou) und Wawa, eine blinde, aber dennoch weitsichtige Ratte (Manuel Schmied), machen es sich zum Ziel, nach Wuwu zu suchen.
Dabei geraten sie in so manches Abenteuer. Sie beginnen ihre Reise mit dem Wuwu-Such-Mobil, dass der Erfinderjunge Wolle gebaut hat. Auf der Rundfahrt begegnen sie vielen Weggefährten, die noch einen Platz im Mobil fordern. So sitzen bald auch König Dschu-Dschu (Stefan Erfurt), Pilot Klappi (Ibrahim Tavukcu) und die Froschfamilie von Frogo aus Froschham (Matteo Richter) und die Sängerin Elisabeth (Elisabethschule-Leiterin Christiane Nerb-Straub) mit drin. Nach reichlich Abenteuern finden die Freunde schließlich zu Wuwu (Achillevs Tsimortou).
Der regionale Bezug und das Herzblut, das in jeder Szene und jedem der zwölf Songs steckt, die Andreas Matthes für das Musical geschrieben hat, überzeugte das Publikum bei der Premiere. "Es war überwältigend, sowohl die Resonanz der Zuschauer als auch die Darbietung der Schüler auf der Bühne", erklärt Nicole Matthes stolz. Letztlich ist es die Geschichte, mit der sie Jung wie Alt erreicht - und das Engagement, das jeder der insgesamt rund 80 Beteiligten mitbringt.
Die Zuschauer standen nach der Musicalaufführung Schlange, um ein Exemplar des frisch gedruckten Kinderbuches zu ergattern. Nach dem Musical ist vor dem Hörbuch, heißt es indes für die Erfinder von "Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu". Die Arbeiten dazu liefen bisher parallel, nun soll es fertiggestellt werden.

Die zweite Aufführung des Musicals findet am morgigen Dienstag um 19 Uhr in der Elisabethschule statt. Platzreservierungen sind vorzunehmen per Mail an schule@lebenshilfe-aicfdb.de oder unter der Telefonnummer 08251/8740-20. Weitere Informationen gibt es online auf der Homepage zum Projekt www.wollewiwiwawa.de.

Von Nayra Weber
musical-3


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.10.2015 23:01 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief