Aichach    

100 Aichacher helfen bei der Suche nach Wuwu

Aichach - Ganz Aichach arbeitet derzeit an einem Projekt. Die Bühnenbildner, Musiker, Sprecher und Künstler unterstützen "Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu". Die Aichacher Nicole und Andreas Matthes haben damit ein weit über die Landkreisgrenzen einmaliges Musik- und Theaterspektakel ins Leben gerufen.

musical-1

Schon 2013 schrieb die Diplom-Sozialpädagogin Nicole Matthes ein Kinderbuch: eine Geschichte um die Kuscheltierfiguren, die sie im Alter von drei Jahren tatsächlich besaß. Matthes erinnerte sich an die Ente Wiwi und die Ratte Wawa. Nur wer Wuwu war, wusste sie nicht mehr. Schon war die Idee für das Buch geboren: Wiwi und Wawa suchen Wuwu. Wolle, ein junger Erfinder, entstand in Anlehnung an die Hauptfigur aus den Gute-Nacht-Geschichten, die Matthes' Vater gern erzählte. In diesen Legenden bastelte der Junge ein Auto und machte sich dann gemeinsam mit tierischen Freunden auf eine Abenteuerreise. Genau, wie es die Hauptfiguren in "Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu" tun.
Auf ihrer Reise lernen sie viele neue Freunde kennen und meistern gemeinsam so manches Abenteuer. Unterwegs treffen sie unter anderem Dschu-Dschu, den König der Zwerghamster aus Dschungarien, der beruflich im Wittelsbacher Land zu tun hat, Frogo aus Froschham mit seiner Familie oder Klappi, den coolen Piloten aus dem Moos. Eine der Wegstationen ist auch das Silberbrünnl, an dem die drei einen magischen Tag erleben. Die Geschichte ist nicht nur für Kinder gedacht und kreist um die zentralen Themen Neugier, Freundschaft und die Frage nach dem Sinn. In einem "Road-Movie aus dem Wittelsbacher Land" lernen die Hauptfiguren vieles über sich und das, was das Leben ausmacht. Und finden am Ende vielleicht sogar Wuwu, doch das weiß bisher nur die Autorin.
Nicole Matthes' Geschichte lag quasi fertig in der Schreibtischschublade, als Alice Alshut, Kunstlehrerin an der Elisabethschule der Lebenshilfe, auf der Suche nach einem gemeinsamen Projekt für ihre Schüler war. Sie sollten Wolle, Wiwi und Wawa zu einem Gesicht verhelfen. Schülerinnen und Schüler der Mittelschule- und Berufschulstufe der Elisabethschule im Alter von zehn bis 20 Jahren nahmen diese Aufgabe mit voller Begeisterung an. Sie illustrierten das Kinderbuch, das Matthes noch dieses Jahr im Eigenverlag herausgeben will.
Damit sich die Arbeit der Kinder, Jugendlichen und Lehrkräfte auch lohnt, kam in Nicole Matthes und ihrem Mann Andreas die Idee auf, auch ein Hörbuch entstehen zu lassen. Damit nicht genug: "Die Schüler der Elisabethschule wollten sich so schnell nicht verabschieden von Wolle, Wiwi und Wawa und so ist die Idee für ein Musical entstanden", erklärt Nicole Matthes, Autorin und Initiatorin des Projekts. Bei der Planung wird sie tatkräftig unterstützt vom "Produzenten, Mediengestalter, Musiker, Sprecher, Organisator, kurz der eierlegenden Wollmilchsau Andreas Matthes", ihrem Ehemann.
gibt", berichtet sie stolz.

Das Projekt soll integrativ-pädagogische Arbeit auf spielerische Weise fördern und lebt durch das Engagement der Beteiligten. Interessierte Unterstützer können sich an die Autorin und Projektleiterin Nicole Matthes unter der Mailadresse kontakt@soziologie-matthes.de wenden.

Von Nayra Weber
musical-2
Lesen Sie den ganzen Artikel in der Aichacher Zeitung oder in unserem E-Paper, für das es auch Tageszugänge gibt.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 28.07.2015 23:03 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief