Affing    

Millionen für Straßen, Kanal und Wasser

Affing - Rund zwei Millionen Euro investiert die Gemeinde Affing in der nächsten Zeit in Straßenbau, Kanal und Wasserleitungen. Dieser Betrag ist allein für vier Projekte nötig. Schuld an den hohen Kostenschätzungen ist die gute Konjunktur, die die Preise weiter steigen lässt.

gr-affing-saumweg

Beispiel Wasserleitung am Moosweg in Affing: Wolfgang Deffner vom Büro Sweco stellte die Entwurfsplanung vor. Hinsichtlich der Kosten gab er zu, dass er selbst erschrocken sei. Aber: "Der Markt ist aktuell so", erklärte er.
Ein Beispiel sei etwa das Baugrundgutachten, dass mit 5000 Euro angesetzt wurde, was Matthias Brandmeir komisch vorkam. "Vor ein paar Jahren hätte es 2000 oder 3000 Euro gekostet", so Deffner, der es aber als Ausschreibungsgrundlage für unverzichtbar hält, um fundierte Werte zu haben und keine Spekulationsmöglichkeiten zu bieten. Im Moosweg wird auf 150 Metern die 50 Jahre alte Wasserleitung erneuert. Die Kosten belaufen sich nach Schätzung auf rund 125 000 Euro. Im Haushalt war in etwa die Hälfte vorgesehen.
Rund eine halbe Million wird die erstmalige Herstellung des Saumwegs in Gebenhofen kosten. Bürgermeister Markus Winklhofer bezeichnete die Maßnahme angesichts des Zustands der Straße zwischen Aulzhauser Straße und Schmidbergweg als unaufschiebbar. Das war auch seine Antwort auf die Frage von Andreas Widmann, der wissen wollte, ob die Anwohner den Ausbau wollen. Die sind dem Vernehmen nach nicht gerade begeistert. Schließlich müssen sie, weil die Straße zum ersten Mal hergestellt wird, 90 Prozent der Kosten für den Straßenausbau, die geschätzt 141 000 Euro ausmachen, bezahlen.
Im Zuge der Arbeiten wird in Teilen auch die Wasserleitung erneuert (111 000 Euro) und der Kanal neu gemacht. Der alte hat laut Deffner lange Risse, auch Unterbögen haben sich gebildet.
Die Bruttobaukosten für die Erschließung (Straße, Wasser, Kanal) des Baugebiets am Anger in Mühlhausen liegen bei rund 475 000 Euro.
In beiden Baugebieten soll die Erschließung bis Herbst 2019 vorläufig fertig sein, so dass Bauherren mit ihren Häusern beginnen können.

Von Verena Heißerer


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 17.10.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief