Affing    

Paket für Sanierungen in Affing

Affing (vga) Ein ganzes Bündel an Straßensanierungen schreibt die Gemeinde Affing aus. Darunter fallen drei größere Maßnahmen, Reparaturen im Bereich Pfaffenzell, am Unterkreuthweg und die Einmündung zur Realschule, sowie "diverse Einzelschäden". Christian Wunderer vom Ingenieurbüro Sweco stellte dem Gemeinderat die Mängelliste vor.

Er empfahl drei größere Sanierungen: Im Bereich Pfaffenzell bleibt das Wasser auf der Straße stehen, obwohl ein Durchlass vorhanden ist. Das Bankett ist höher als die Straße; das sei gefährlich und die Straße leide. Die Kosten für die Instandsetzung schätzte er auf etwa 80 000 Euro. Stark beschädigt sind auch Teile des Unterkreuthwegs im Mühlhausener Gewerbegebiet. Laut Wunderer werden dafür wohl rund 30 000 Euro anfallen. Mehrfach verschoben worden war die Sanierung der Einmündung in den Jahnweg bei der Realschule. Die Ablaufrinne ist teilweise bereits überteert. Sie müsse erneuert werden und das Stück Straße bis zur Staatsstraße erneuert werden. Kostenpunkt: 25 000 Euro.
Dazu kommen "diverse Einzelschäden", die in Summe für rund 100 000 Euro repariert werden sollen. Und weil in Anwalting auch noch der Endausbau der Jägerstraße ansteht, soll auch er mit ins Ausschreibungspaket, das insgesamt etwa 255 000 Euro umfasst. Um bessere Preise erzielen zu können, soll der Zeitraum für die Sanierungen bis zum Frühjahr 2019 ausgeweitet werden.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 11.07.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief